Menü
Wirbelsäulengymnastik heute online per Zoom. Hier klicken!
A-Jugend-Bundesliga: TSV Allach gewinnt 46:26 zu Hause gegen HSG Konstanz
Aufzeichnung unter www.tsvallach.de > Handball > Videos der Abteilung Handball
TSV-News im Detail
Sep 28, 2021 • Kategorie: Herren 1
Landesliga: Herren 1 - TSV Niederraunau 30:24 (12:13)

Ein Handballdrama mit Happy End

Im ersten Spiel der Saison trafen unsere Herren 1 auf den TSV Niederraunau. Vor heimischen Publikum konnte sich das Team mit 30:24 durchsetzen. Neu-Trainer Danger Borschel spricht von „einem sehr guten Spiel der Mannschaft gegen ein starkes Team aus Raunau. In der zweiten Hälfe haben wir es geschafft, unsere Chancen zu verwerten. Insgesamt können wir durchaus zufrieden sein, das Spiel so hoch verdient gewonnen zu haben.“

Nach einer intensiven und weitestgehend verletzungsfreien Vorbereitung waren unsere Herren top motiviert auf die erste Partie nach der langen Corona-Pause. 

Für die Gastmannschaft von Trainer Udo Mesch war es dagegen bereits das zweite Saisonspiel, nachdem sie in der Woche zuvor erfolgreich mit einem Heimsieg (25:22) in die Saison gestartet sind.

Der Start ins Spiel verlief allerdings für beide Mannschaften nicht wie erhofft. Obwohl die Niederraunauer in der ersten fünf Spielminuten gleich drei zwei Minuten Strafen verbuchen mussten, gelang es den Allachern nicht, sich daraus einen Vorteil zu verschaffen: Zu oft scheiterten die Spieler am Torhüter des Gegners. So stand es in der zwölften Minute 5:5 und Trainer Borschel nahm bereits seine erste Auszeit. Leider musste das Spiel ein paar Minuten später für eine längere Zeit komplett unterbrochen werden, da sich einer der Schiedsrichter schwer verletzte. Wir wüschen auf diesem Wege eine schnelle und gute Genesung! Nach dieser Pause wurde bei den Allachern gewechselt. Der zwei Tore Rückstand konnte bis zur Pause verkürzt werden, sodass man mit einem Spielstand von 12:13 in die Kabine ging. 

Nach der Pause zeigten die Kleeblätter ihr Können und konnten durch eine hervorragende Abwehrleistung und konsequentere Abschlüsse das Spiel an sich reißen. So stand es in der 40-sten Minute 18:14 und trotz einer roten Karte für den Abwehranker Zilz wurde die Führung durch die lautstarke Unterstützung der Halle weiter ausgebaut. Durch die verbesserte Abwehr wurden auch mehr schnelle Tore über die Außen Schell und Rheude (beide bestritten ihr erstes Herrenspiel) erzielt. Am Ende gewann das Team um Kapitän Tobias Wittmann verdient mit 30:24.

Wir bedanken uns bei den zahlreichen und hoffen auch beim Auswärtsspiel (Samstag 17:30) in Germering auf eure Unterstützung!

Für den TSV Allach spielten: Wendler, Vistica, Augner (1), Funk (1), Hagitte (4), Hasekamp, Hofman (1), Hübner, Krimmling (4), Malter (2), Rheude (5), Schell (7), Wittmann (1), Zilz (4)