Menü
Entfall der Online-Zumba Stunde!
A-Jugend-Bundesliga-Spiel am Samstag, 16 Uhr, gegen HSG Konstanz: Keine Zuschauer. LIVE-Übertragung hier auf der Homepage!
TSV-News im Detail
Feb 20, 2020 • Kategorie: Herren 1
Landesliga: Herren 1- SV Eichenau 23:29 (12:18)

Der Lauf ist zu Ende

Die Allacher Erste fand nicht in die Partie gegen den SV Eichenau und musste sich am Ende deutlich geschlagen geben. 

 


Vergangenen Samstag traf die Allacher Erste auf den Tabellenzweiten Eichenauer SV. 


Da man das Hinspiel in Eichenau für sich gewinnen konnte und mit drei Siegen in Folge einen kleinen Lauf hatte, gingen die Allacher mit einem guten Gefühl in das Spiel. Die Partie startete für die Hausherren jedoch katastrophal. Den Gästen gelangen drei schnelle Tore in Folge, wobei den Hausherren erst in der vierten Spielminute der erste Treffer glückte.  Allach fand nur schwer in das Spiel und konnte hart erkämpfte Ballgewinne nicht nutzen. Nach nur sieben Minuten folgte die Auszeit, da sich die Münchner bereits mit 2:7 in Rückstand befanden. 


Die Ansprache von Hofmann, welcher vorübergehend die erste Mannschaft trainiert, zeigte Wirkung. In der 20. Minute konnten die Allacher wieder bis auf zwei Tore herankommen. In der folgenden Phase gelang den Allachern dann plötzlich nichts mehr. Zu viele vergebene Torchancen und technische Fehler sorgten für eine magere Ausbeute von lediglich 2 Toren bis zur Halbzeit. Den Gästen gelang es sich somit bis zur Pause auf 12:18 abzusetzen. 


Auch in der zweiten Halbzeit erwischten die Gäste den besseren Start, womit sich Eichenau immer weiter absetzte. Starke Paraden des gegnerischen Torwarts und ein Manuel Riemschneider, der mit seinen Schlagwürfen die Allacher Deckung vor große Schwierigkeiten stellte, ließen ein Aufbäumen der Münchner nicht mehr zu. Zwar konnten die Allacher Alligators durch ihre Manndeckung noch Ergebniskosmetik betreiben, müssen sich diesmal jedoch klar geschlagen geben.
Ohne Trainer und mit vielen Verletzen ist eine Niederlage gegen Eichenau durchaus tragbar. Wichtig ist jetzt, nicht den Fokus zu verlieren und im nächsten Spiel gegen die SpVgg Altenerding am 29.02.2020 zu punkten. 

 


Für den TSV Allach: Connert (3),Seel-Mayer, Berger (2), Malter (5), Krimmling (2), von Hoenning (2), Kottmeir, Rößle, Funk (5), Zilz (2), Wittmann (2), Gollwitzer.