Menü
Bayernliga: Herren 1 vs. TSV 2000 Rothenburg - 36:28
Landesliga: Herren 2 vs. TV Marktsteft - 36:32
TSV-News im Detail
März 23, 2023 •Kategorie: Freiwurf
Freiwurf – Nr. 14 - 3-Meter Abstand

Was so auffiel.

 

A-Jugend Bundesliga-männlich und weiblich.

Die Teilnahme an der männlichen A-Jugendbundesliga bringt immer noch – bereits zum vierten Mal in Serie - spannende und hochklassige Spiele nach Allach. Die Jungs setzen alles daran, sich auch ein fünftes Mal zu qualifizieren. Dies versucht jetzt auch die weibliche B1 für die neue Saison. Der Einzug ins Halbfinale um die Deutsche B-Jugendmeisterschaft würde dies schon fix machen. Tipp: Besorgt euch alle den Spielplan und lasst uns aus jedem Heimspiel eine Sause machen. Das wäre doch eine Sache: männliche UND weibliche A-Jugendbundesliga in Allach!

Jan Day

Wenn ein Spieler aus der C-Jugend auch in der B-Jugend Bayernliga unter den 10 besten Schützen ist, dann bestaunt man ihn und fragt sich, was ihm diese Flügel verleiht. Wäre er ein Geigenspieler, würde man – frei nach Goethe – sagen, die Musen haben ihn geküßt.

Ulli Fischer in der Rubrik „Szene des Jahres“ 

Unser ewigjunge Allacher Torwart Fischer Ulli hat wohl die Szene der Saison geliefert. Er hielt beim Bayernliga-Heimspiel gegen Coburg II den 7-Meterwurf der Coburger und das Publikum war begeistert. Als er 5 Minuten später zum zweiten Mal gerufen wurde, und – ihr ahnt es – auch den hielt er. Wir flippten total aus. Die Halle tobte, Bier wurde verschüttet, Standing ovations … für Coburg ein vorentscheidender Wirkungstreffer. Nicht bestätigten Meldungen zu Folge soll ab 1.4. 2023 in Allach die Theodor-Fischer-Straße in Ulli-Fischer Straße umbenannt werden.

übrigens:

A1-„Rotzfrech“ in der Rubrik „Szene des Jahres“

immer noch Spitzenreiter in dieser Rubrik: Ulli wurde nur getoppt durch die A1-Bundesliga-Jungs beim Auswärtsspiel beim deutschen Meister, den Junglöwen (Saison 2020/2021). Beim ersten Ballbesitz spielten sie einen „Kempa“, der zwar knapp das Ziel verfehlte, aber dennoch großes Erstaunen auslöste. Oliver Roggisch und Martin Heuberger schauten verdutz und leicht beeindruckt, aber nur leicht.

 

Herren 1

Nach der frühzeitigen Sicherung der Bayernliga, etabliert sich unsere Herren 1 im Playoff als stabile Kraft in Schlagweite zur Tabellenspitze. Playoff kurz erklärt: bedeutet Aufstiegsmodus in die 3.Liga. Wenn der Flo Lukas „Wir sind Münchner“ zur Hymne unserer A1 erklärt hat, schlage ich ihm Haindling mit „drama konn a jeda“ vor. Kurz erklärt „wer ist Haindling?“. Er ist ein niederbayerischer Musiker und einer der prägendsten Figuren des Heimatsounds. Hätte auch Achternbusch zitieren können mit „ihr habt keine Chance, aber nutzt sie!“. Egal was die Funktionäre unserer Handballabteilung sagen. Bayernligameister kann man ja mal werden, alles andere ergibt sich. Domi, Tobi, und all die Jungs: gebt Gas!

Mediale Wahrnehmung

Das mediale Aufmerksamkeit für eine Jugendbundesligamannschaft ist fast gegen Null gefahren. Selbst der „Handball-Platzhirsch" TUS FFB wurde medial süffisant- diminutiv als „aus der Kreisstadt westlich von München“ tituliert. Allach schmunzelt

 

Ankündigung: demnächst erscheint in dieser Kolumne unter dem Titel „Vom Wöllinger Hias bis zur Generation „Wunderkinder“ –  die Geschichte des Handballsport in Allach.“