Menü
mA1-Bundesliga: TSV Allach – HSG Konstanz am 10.12. um 16 Uhr in der Eversbuschhalle
TSV-News im Detail
Nov 21, 2022 •Kategorie: Herren 2
LL: Herren 2 : SV Eichenau 35:31 (15:16)

Zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt

Im letzten Heimspiel am Samstagabend spielte die Zwoate gegen den Bayernligaabstieger Eichenauer SV und konnte sich dabei zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sichern.

Die Allacher starteten gut ins Spiel und bis zur 8. Minute deutete sich ein umkämpftes Spiel an. Die Zwoate hingte dabei immer mit einem 1 Tor hinterher. Das Spiel gestaltete sich zu einer spannenden Partie auf Augenhöhe, das mit zunehmender Dauer etwas hitziger wurde. In die Halbzeit ging es mit einem Stand von 15:16.
Das Spiel ging ebenso spannend weiter wie es zur Pause aufhörte. Durch eine konzentrierte Abwehr und ein gutes Zusammenspiel im Angriff konnten sich die Allacher zur 40 min mit 3 Toren absetzen. Getrieben von der grandiosen Unterstützung der Fans in der eigenen Halle, konnte man diesen Vorsprung über die kommenden 10 min aufrechterhalten. Vor allem in den letzten 10 Minuten konnten sich die Allacher auf ihre Moral, ihren Kampfgeist und Ihre Torhüter verlassen. Hervorragender Torhüterparaden brachten in den Schlussminuten immer wieder Ruhe in das hitzige Spiel . Am Ende der 60 Minuten schaffte es die Zwoate mit einem 35:31 die Punkte in Allach zu halten.

Durch die wichtigen zwei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt konnte man sich weiter von den Abstiegsplätzen entfernen und kratzt nun nach dem 7. Spiel am 4. Platz der Landesliga. Dieser Kampfgeist muss in der kommenden Woche hochgehalten werden, um eine Chance auf weitere 2 Punkte im Auswärtsspiel gegen die Mannschaft des TSV Ottobeuren zu haben. Wir freuen uns über jeden Fan, der die Zwoate in Ottobeuren am 19.11 um 20 Uhr unterstützt.

Für Allach spielten:
Lukas Bieringer, Tim Blumenthal (beide Tor), Alexander Reisinger (5), Alexander Verbeure (2), Philip Teubert (1), Tobias Urban (2), Cristiano von Hoenning (6), Konstantin Keller-May (4), Alexander Meckl (4), Tim Heuberger, Stefan Berger (5), Lorenz Breuning (2),Benedikt Hagitte (4), Leander Vollnhals