Menü
Relegationsspiel Landesliga: TSV-Herren II – TSV Vaterstetten 25:21
Rückspiel am Do. in Vaterstetten um 20:30 Uhr
TSV-News im Detail
Jun 7, 2022 •Kategorie: Damen 1
Saisonbericht Damen 1

Nach einer durchwachsenen Saison, beenden die Damen 1 die Saison unglücklich mit dem Abstieg.

Mit hohen Erwartungen und neuem Trainerduo gingen unsere Damen dieses Jahr in die Saison. Nach einer prosperierenden Vorbereitung mit guten Testspielen fingen unsere Damen leider weniger glücklich an. In den ersten beiden Saisonspielen mussten sie sich direkt geschlagen geben. Dann folgte die lange Pause von vier Monaten - keine Spiele, das immer selbe Training und schwindende Hoffnung auf eine Fortführung der Saison. Als der BHV im Januar verkündete, dass die Saison wiederaufgenommen wird, hieß das für unsere Damen, wie auch für alle anderen, eine terminliche Meisterleistung zu vollbringen. Schnell kamen unsere Damen wieder in einen wöchentlichen Spiele-Rhythmus. Ein eng terminierter Spielplan führte zu zu vielen Niederlagen in kurzer Zeit, um zwischendrin daran zu arbeiten, woran es wohl scheiterte. Vor allem fehlte jedoch die positive Stimmung. Nachdem nach sechs Spielen erst ein Punkt gewonnen war und ein Pfichtpunkten in Haar verpasst wurde, war das Fass voll. Unsere Damen suchten das Gespräch mit den Trainern, die während des Meetings ihren unmittelbaren Rücktritt verkündeten. Dankenswerterweise sprangen in dieser Phase zwei „alte“ Allacher Trainer und Spieler ein - Tobias Wittmann und Larissa Kuhn übernahmen unsere Damen kurzerhand auf der unmöglichen Mission: 5von 5 offen Spiele gewinnen und damit (hoffentlich) den Abstieg verhindern. Schnell merkte man, wie die Mannschaft zurück zu alter Stärke fand. Die Training waren deutlich gewinnbringender und die Gesamtstimmung verbesserte sich schlagartig ins Positive! Im ersten Spiel unter Wittmann/Kuhn glänzten unsere Damen und dominierten das Spiel. Auch die nächsten zwei Spielen, u.a. gegen den Tabellenzweiten, konnte man gewinnen, womit sich unsere Damen vorerst auf den vorletzten Tabellenplatz retten konnten. Motiviert und voller Hoffnung durch die gewonnen Spiele, starteten unsere Damen gegen Ismaning ins direkte Abstiegsduell. Es war klar, wer hier gewinnt, rutsch nach oben und ist sicher. Wer verliert, steigt vermutlich ab. Nach einer spannenden und teils sehr umstrittenen Partie, verloren unsere Damen mit einem Tor unglücklich und unverdient. Traurig und enttäuscht über diese knappe Niederlage richtete sich der Blick jedoch auf das letzte Spiel gegen den Tabellenersten und Aufsteiger FC Bayern. Sonntagabend um 19Uhr ging es also um alles. Anpfiff. Allach konnte gleich zu Beginn in Führung gehen, jedoch trennten die Mannschaften über die gesamte Partie nur wenige Tore. Immer wieder wechselte die Führung, zur Halbzeit ging’s mit einem Unentschieden in die Halbzeitansprache. In der zweiten Halbzeit konnte Allach direkt wieder in Führung gehen und sie halten - bis drei Minuten vor Spielende, als Bayern mit 29:28 in Führung ging. Immer wieder wechselte der Ballbesitz in den letzten Minuten. Das 29. Tor sollte jedoch das letzte auf Bayernseiten bleiben, denn die Allacherinnen kämpften sichtlich um alles und legten jetzt erst recht alles auf die Waagschale. Man schaffte den Ausgleich und den Führungstreffer dreißig Sekunden vor Schluss.

Nach einigen Wochen des Wartens und vor allem auch der ausbleibenden Stellungnahme des BHVs, wie Auf- und Abstiegsregelungen diese Saison aussehen, der Schock. Vier Mannschaften steigen aus den BOLs direkt ab. Eine erhoffte Abstiegsrelegation bleibt aus.

Das Saisonfazit? Man kann nicht in den letzten Spielen die restliche Saison ungeschehen machen. Aber allen voran: diese Mannschaft ist besser als es der Abstieg und die Tabelle aussehen lässt.

Wir möchten uns bedanken allen voran bei Tobi und Lali, für Ihren außerordentlichen Einsatz! Danke an alle, die immer wieder den Weg auf die heimische Tribüne gefunden haben, getrommelt haben und die Mannschaft, ob im Vordergrund oder im Hintergrund, unterstützt haben. Wir zählen auf euch in der nächsten Saison wenn es dann vermutlich heißt - Zurück in die BOL!