Menü
BHV: Handball-Spielbetrieb wird ab dem 28.01.2022 in allen Klassen wieder aufgenommen.
TSV-News im Detail
Nov 27, 2021 • Kategorie: mB2
Landesliga 21.11.21: mB2 – ESV 27 Regensburg 23:18 (10:6)

Die „Katze“ von Allach zeigt Regensburg die Krallen

Wer hätte das gedacht… unser letztes Spiel im Jahr 2021, nachdem der Ligabetrieb nun bis 09.01.22 pausieren muss.

An einem frostigen, aber auch sehr sonnigen Sonntagmittag empfing die Mannschaft des TSV Allach 09 den bisherigen Zweitplatzierten ESV 27 Regensburg, zu einem sportlichen, aber auch gleichzeitig außerordentlich fairen Schlagabtausch in der Heimarena des TSV Allach an der Eversbuschstraße.

Der frostige Tag schlug sich anfangs deutlich auf beide Mannschaften und ihre Spielweise nieder. So dauerte es geschlagene zähe 6 Minuten, bis sich der erste Ball durch die Mannschaft des ESV 27 Regensburg im heimischen Netz des TSV Allach 09 wiederfand.

Ab dann schien das Eis gebrochen und beide Mannschaften kamen auf Temperatur. Es kam zu einem vielseitigen und abwechslungsreichen, aber auch spannenden Schlagabtausch, wobei die Mannschaft des TSV Allach 09 stets mit zwei bis drei Toren die Führung behaupten konnte. Dies verdankt die Heimmannschaft unter anderem ihrer „Katze“ Basti im Tor, der durch zahlreiche Glanzparaden seiner Aufgabe mehr als gerecht wurde und seiner Abwehr so manchen Fehler ausbügelte. Dies wurde im Gegenzug durch ein schnelles Umschaltspiel der Spieler auf den Außen und Halb-Positionen mit erfolgreichen Tempogegenstößen belohnt. Somit konnte Allach nach 25 Minuten Spielzeit bereits mit einem 4-Tore-Vorsprung in die Halbzeit gehen.

Die 2. Halbzeit begann die Truppe von Allach 09 ähnlich wie sie die erste Halbzeit beendet hatte. So konnte die Mannschaft Regensburgs trotz Halbzeitpause keine neuen taktischen Varianten aus dem Hut zaubern, mit der sie Allach auch nur annähernd in Schwierigkeiten hätte bringen können. So baute Allach stetig seinen Vorsprung aus, mal deutlich mit mehr als 8 Toren, dann wieder etwas nachlässiger, mit einem Vorsprung von 5 Toren, jedoch waren sie nie von einem Turnaround gefährdet.

Allach zeigte ein vielseitiges und variantenreiches Spiel auf allen Positionen und überzeugte durch eine hohe Treffersicherheit, was letztlich zu einem Endergebnis von 23:18 führte.