Menü
TSV-News im Detail
Sep 29, 2021 • Kategorie: wA1
Ein perfekter Abschluss eines gelungenen Trainingslagers!

Gegen den Bayernligisten aus Schleißheim gewinnt unsere weibliche A-Jugend im Testspiel 31:20.

Neues Jahr, neues Team, neue Motivation!

Nach der langen Pause startete die weibliche A-Jugend voller Tatendrang ins Teamtraining im Frühjahr. Es wurde zusammen an den verlorenen Grundlagen gearbeitet, Kraft und Kondition aufgebaut und endlich wieder Handball gespielt! Die Vorbereitung war lang und trotz großem Kader notwendig, da jedes Training in wechselnder Besetzung absolviert wurde. Während den Sommerferien gab es in jeder Woche Team- und Individualchallenges, die auch im Urlaub von uns erledigt wurden! Highlight war jedoch unser Trainingslager, von dem wir gerne ein bisschen mehr berichten möchten!

Vom 17. bis 19. September absolvierten unsere A-Jugendmädels ein dreitägiges Trainingslager dahoam.

Am Freitagnachmittag ging es an der Eversbuschhalle los. Zusammen ging es für uns in den Biergarten Aumeister im Englischen Garten zum gemeinsamen Abendessen. Dort gab es ganz klassisch bayrische Brotzeit. Gut gestärkt ging es danach weiter zum Bubble Soccer in der Sportcheck Allwetteranlage. Man merkte bald, dass die Mädels mehr Spaß hatten, sich gegenseitig zu takeln als Fußball zu spielen. Deshalb wurde aus Bubble Soccer nach kurzer Zeit das Spiel „Last Man Standing“. Gewinnen konnten hier nach zwei Runden und schwerem Kampf Bella und Johanna. Glückwunsch! Ihr wart im wahrsten Sinne umwerfend!

Der zweite Tag begann Samstagmorgen um 8.30Uhr. Wir starteten gemütlich mit ein paar Runden Gordischem Knoten. Die erste Runde fiel den Mädchen noch ganz leicht, während sie in der dritten Runde schon ganz schön knobeln mussten. Mit Trainerhilfe konnte der Knoten dann letztendlich doch noch gelöst werden. Zu Beginn des handballspezifischen Trainings starteten wir nochmals mit taktischen Elementen und besprachen, was wir im Angriff leisten müssen, denn das Thema des Tages war Angriff – dabei kamen wir schnell auf: Stoßen, Tempo, Zug zum Tor, Überzahl generieren und und und…
Danach wurde endlich physisch in die erste Trainingseinheit des Tages gestartet. Wir arbeiteten 1,5 Stunden intensiv an erster, zweiter und dritter Welle. Geplättet von der ersten Trainingseinheit, gab es eine Pause inklusive Snacks, gefolgt von einer weiteren Trainingseinheit. Nach dem Abschluss-Handballspiel „Power-Handball“ ging es endlich in die Dusche. Ab jetzt standen ein gemeinsames Pizza-Essen und Teambuilding auf dem Plan. Nach der leckeren Pizza kamen wir zum „Reality Check“. Dabei mussten wir Bilder in die richtige Reihenfolge bringen, was wir schnell und vor allem gemeinsam schafften. Abschließend ließen wir uns noch gegenseitig in der „Kompliment-Dusche“ von Komplimenten berieseln. Zum Abschluss des ersten Trainingstages ging es für uns noch in die Eversbuschhalle, um unsere männliche A1 bei ihrem ersten Heimspiel anzufeuern.

Am dritten Tag des Trainingslagers wartete eine weitere Trainingseinheit auf uns, diesmal mit dem Schwerpunkt auf der Abwehr. Geübt mit mehreren 3:2, 4:5 und 5:5 Situationen, führten wir eine neue Abwehrformation ein. Diese galt es, nach der Mittagspause im Testspiel gegen den TSV Schleißheim einsetzen. Nach kleiner Stärkung ging es ans Aufwärmen. Pünktlich um 13:45 dann der Anpfiff. Ausgemacht wurden 3x20 Minuten Spielzeit, um möglichst viel auszuprobieren. Die Mädels standen von Anfang an stabil in der Abwehr, waren konsequent im Angriff und zwangen die Gegnerinnen zu einigen technischen Fehlern, wodurch man sich schnell 6:0 absetzen konnte und den Gegner ins Time-Out zwang. Ab da ging es auch bei uns etwas schlechter zu und Schleißheim fand besser ins Spiel. Durch Misserfolg im Angriff und Fehlern in der Abwehr stand es in der 18. Minute stand es 8:8 und unsere Trainerinnen griffen zum Time-Out. Es wurde umgestellt und so konnten wir das erste Drittel mit 10:8 für uns entscheiden. Zu Beginn des zweiten Drittels taten wir uns in den ersten 5 Minuten schwer, bis wir es geschafft hatten, uns wieder abzusetzen. So ging auch das zweite Drittel an uns. In den dritten 20min sollten wir unsere Führung nicht mehr aus der Hand geben. So stand es nach 60 Minuten 31:20 für uns gegen den Bayernligisten. Die Freude über den Sieg war groß. Es war der perfekte Abschluss für ein gelungenes Trainingslager!

Danke an alle, die das Trainingslager möglich machten – von Fahrern, über Schiedsrichter und alle, die im Hintergrund organisiert haben!

Am 25.9. wartet auf uns das Test-Rückspiel in Schleißheim – diesmal ohne Harz.

Abschließend gleich eine Einladung an alle: Unser erstes Heimspiel in der Landesliga (Staffel Süd) ist am 21.11.2021 um 11Uhr in der Eversbuschhalle! Wir freuen uns auf EURE Unterstützung gegen den SC Vöhringen!