Menü
Wirbelsäulengymnastik heute online per Zoom. Hier klicken!
A-Jugend-Bundesliga: TSV Allach gewinnt 46:26 zu Hause gegen HSG Konstanz
Aufzeichnung unter www.tsvallach.de > Handball > Videos der Abteilung Handball
TSV-News im Detail
Jan 28, 2020 • Kategorie: Damen 1
Damen 1 gegen SHC Salzburg 36:31 (20:13)

Damen 1 führen ab der 1. Minute

Nach der knappen Niederlage vergangene Woche gegen Innsbruck konnten die Damen diesen Sonntag zwei wichtige Punkte mit nach Allach nehmen. Die Damen bringen 60 Minuten eine gute handballerische Leistung auf die Platte und konnten ihren schnell erkämpften Vorsprung über die gesamte Spielzeit trotz verschiedenster Abwehrstile der Gegnerinnen erfolgreich halten.

Die Damen konnten bereits zu Beginn der Partie zeigen, welche enorme Energie in der jungen Mannschaft von Zita Csonka-Szirmai steckt. Durch strukturierte und gut herausgespielte Chancen konnte sich die Mannschaft bereits zur 7. Minute mit vier Toren (1:5) absetzen. Immer wieder gelang es leichte Torchancen für die Halbspielerinnen zu ermöglichen, die mit Zug zum Tor sicher verwandelt wurden. Ebenso gut wie das Spiel mit den Halbspielerinnen gelang das Zusammenspiel mit dem Kreis und der Torabschluss auf den Außenpositionen. Schnell verstanden die Salzburgerinnen, dass Silvia Perez Ferreira (RM) durch ihre Anspiele und Torgefahr entscheidend für den Salzburger Rückstand war. So wurde sie bereits in der Mitte der ersten Halbzeit manngedeckt, woraufhin kurzerhand auf zwei Kreisspielerinnen umgestellt wurde. Hierbei gelangen auch immer wieder leichte Tore durch einfache Stoßbewegungen und ein gutes Zusammenspiel. Durch dieses konzentrierte und sichere Spiel konnten die Damen mit einer gut ersten Halbzeit und einem Halbzeitstand von 13:20 in die Pause gehen.

In der zweiten Halbzeit galt es, sich den Vorsprung nicht abknöpfen zu lassen und sich auf keinen Fall darauf auszuruhen! Die Damen spielten weiterhin eine starke Abwehr und einen strukturierten Angriff, durch den der Vorsprung zur 51. Minute kurzzeitig auf neun Tore erhöht werden konnte. Trotz des Versuchs der Salzburgerinnen, die Allacherinnen durch Konter und einer doppelten Manndeckung zu verunsichern und den Torabstand zu reduzieren, bliebt die Mannschaft kompakt auf der Platte. Die anfänglich entstandene Unsicherheit konnte schnell durch das nächste Timeout genommen werden und durch eine gute Rückwärtsbewegung war es möglich, Gegenstöße der Salzburgerinnen weitestgehend zu verhindern. Die Damen trennten sich verdient mit einem fünf-Tore-Vorsprung von 31:36 nach sechzig Minuten und konnten den Salzburgerinnen damit das zweite Mal zwei Punkte abknöpfen.

Besonders erwähnenswert und spielentscheidend in dieser Begegnung waren die Leistungen von Eva Maria Kloner, die 13 Mal für den TSV traf, die von Silvia Perez Ferreira, die als Spielmacherin leichte Tor für ihre Mitspielerinnen ermöglichte, und die der Torhüterinnen Antonia Seif und Julia Landgraf, die mit 42% und 37% Haltequote deutlich über der für gut befindlichen Quote von 30% hielten.

Am kommenden Samstag um 20 Uhr bestreiten die Damen ihr nächstes Heimspiel gegen den TS Jahn München (Hinspiel: 24:24) im direkten Anschluss an das Bundesligaspiel der A-Jugend. Wir zählen auf eure zahlreiche Unterstützung!

Für den TSV Allach 09 spielten: Seif (TW), Landgraf (TW), Kloner (13), Schnetzer (2), Fricke (3), Perez Ferreira (7), Neumann (4), Seitzinger (1), Kuhnt (5), Fischer, Ott, Macht (1)

200128_Damen 1