Menü
BHV: Handball-Spielbetrieb wird ab dem 28.01.2022 in allen Klassen wieder aufgenommen.
TSV-News im Detail
Dez 7, 2021 • Kategorie: wA1
LL Süd 21.11.21: wA - SC Vöhringen (35:33)

Standortbestimmung in der noch jungen Saison

Erst das zweite Spiel in der Saison 2021/2022 bestritt die weibliche A-Jugend Ende November in der Eversbuschhalle. Dem Spielplan geschuldet gab es für die Landesliga-Teams bisher weder einen Spielrhythmus noch wirklich eine Standortbestimmung in der noch jungen Saison. Im erste Heimspiel empfingen die jungen Kleeblättlerinnen die bis dato ungeschlagenen Mädels vom SC Vöhringen. Ob man nach einem oder zwei vorherigen Spielen schon von einem Spitzenspiel sprechen konnte war fraglich, schnell entwickelte sich doch ein Spiel auf Augenhöhe. Zwei unterschiedliche Angriffsarten schenkten sich wenig, allerdings wackelten die Abwehrreihen auf beiden Seiten, sodass es nach 10 Minuten schon 6:6 und nach 15 Minuten bereits 10:10 stand. Leider verletzte sich eine unsere Spielmacherinnen bei diesem knappen Spielstand schwer und musste das Spielfeld und die Halle verlassen. Obwohl die Allacherinnen sich den Schock zunächst nicht anmerken ließen und sogar 14:12 in Führung gingen, kam dann zum Ende der ersten Halbzeit doch vermehrte Unsicherheiten in den Reihen der jungen Kleeblättlerinnen auf, was zu einem Pausenstand von 16:18 führte.

In der Pausenansprache waren sich nicht nur die Trainer einig, das hier noch nicht entschieden ist, sondern auch das ganze Team wollte das Spiel auch für ihre verletze Spielerin gewinnen. Hoch motiviert führen zwei schnellen Tore zum Ausgleich und das nur 90 Sekunden nach Wiederanpfiff. Doch wie gewonnen so zerronnen, es stand ja niemand anderes als der bisherige Tabellenführer auf der gegnerischen Seite, die gekonnt und gut eingespielt wieder auf 20:24 in der 38. Minute davon zogen. Aber die jungen Kleeblättlerinnen bewiesen echten Siegeswillen und glichen durch einen 4:0 Torlauf wieder zum 24:24 aus (40. Spielminute). Bis zur 52. Spielminute entwickelte sich ein spannender Kampf, in dem die Führung immer wieder wechselte. 3 Tore in Folge durch Anastasia und das immer noch hohe Tempo der Kleeblätterlinnen sorgten schließlich für einen Vorsprung, der wenn auch knapp zum 35:33 ins Ziel gerettet werden konnte.

Als Fazit bleibt der bittere Beigeschmack von einer schweren Verletzung, dazu die Spielerinnen die krankheits-und verletzungsbedingt auch noch nicht bei 100% waren, aber der Siegeswillen jeder einzelnen Spielerin an diesem Tag war wirklich bemerkenswert. So stehen die jungen Kleeblättlerinnen nach 2 Spieltagen ganz oben in der Landesliga Süd und konnten auch vor heimischen Publikum zeigen, was für ein tolles Team da zusammen wächst. Ein großes Dank auch an Kathi von der wB, die uns im Training und auch bei diesem Spiel super unterstützt hat!

Es spielten mit der 2 Phoebe, 4 Hannah (4), 5 Julie (3), 6 Carla, 7 Nele (5/3), 8 Katharina (3), 9 Pia (1), 10 Lena (2), 11 Johanna (2), 12 Carlotta, 17 Isabella (2), 18 Anastasia (13/4).