Menü
Entfall der Online-Zumba Stunde!
A-Jugend-Bundesliga-Spiel am Samstag, 16 Uhr, gegen HSG Konstanz: Keine Zuschauer. LIVE-Übertragung hier auf der Homepage!
TSV-News im Detail
Sep 24, 2020 • Kategorie: Herren 2
Herren 2 Vorbericht

Allachs Zwoate – jung, dynamisch, sucht

Das abrupte, coronabedingte Ende der Saison 2019/20 hinterließ bei der „Zwoaten“ einen faden Beigeschmack. Nach einer starken Hinserie konnte sich das Team im oberen Tabellendrittel festsetzen und versuchte sich den dritten Platz zu sichern. Doch dann war es mit dem Handball vorbei. Nicht nur wurde das „Stockerl“ trotz Punktgleichheit und angenehmen Restprogramm dem jungen Team verwehrt; die wichtigste Abgang für die Folgesaison entschied sich schon in der Handballpause: Das Trainergespann Hakan Karaca (vorläufiges Ende der Trainerkarriere) und „Bärli“ Prillwitz (1. Herren) würde nach drei erfolgreichen Jahren nicht weitermachen. Im Namen aller Spieler noch einmal dafür ein herzliches „Vergelt’s Gott“!

Die Suche gestaltete sich zunächst schwierig, doch pünktlich zum Beginn der Corona-Lockerungen wurde dem Team das neue Trainergespann präsentiert: Peter Poschenrieder und Markus Bärreiter. Der Eine, ein alter Bekannter und selbst schon in Allach Trainer gewesen, der Andere, der erfahrene Kopf der „Zwoaten“ im Angriff. Dieses Duo schickte sich an, die Mannschaft durch die komplizierte Vorbereitung zu führen. Doch zunächst gab es kein Handball; nur eingeschränkt war das Training draußen möglich. Doch dank unserem Rauchi, der auch dieses Jahr wieder die Fitnesseinheiten der Mannschaft abhielt, konnte die schwierige Zeit ohne Halle und Ball überwunden werden und kurz vor Saisonstart präsentiert sich das Team in überraschend guter, körperlicher Verfassung. Merci dir dafür!

Dem Trainergespann bot sich nun Anfang Juli ein interessante Kadersituation: die langjährigen Eckpfeiler der „Zwoaten“ Bene Lippert (tritt kürzer) und Basti Schenk (Aufstieg in die Erste) ließen spielerisch (beide Topscorer der Vorsaison) wie menschlich große Lücken zurück. Dafür kamen aus der A-Jugend eine Vielzahl an talentierten Spielern heraus, die sich bei den Senioren beweisen wollen und sich berechtigte Hoffnungen auf einen Kaderplatz machen.

Keine einfache Aufgabe für das Trainerduo Poschenrieder/Bärreiter aus dem bestehenden Kader, den jungen Talenten, rückkehrenden Verletzten und dem ein oder anderen Spieler, der noch aus den Herren 1 herunterkommt, eine Mannschaft zu formen. Im ersten Kurztrainingslager Anfang September konnte sich das noch nicht eingespielte Team gegen die 1. Herren bereits einen beachtlichen Halbzeiterfolg sichern. Mit den Trainingsspielen gegen Eichenau und Milbertshofen samt Trainingslager Ende September sollen die Weichen für den Saisonstart gelegt werden. Doch bei dem aufgeblähten Kader wird nicht jeder Spieler zu Beginn der Saison seine Chance erhalten, weswegen die Kooperation mit der 3. Herrenmannschaft von großer Bedeutung sein wird, gerade auch den jungen Spielern ausreichend Spielzeit zu ermöglichen. Mit der durch Corona auf 14 Mannschaften aufgeblähten Bezirksoberliga werden viele Spieler die Möglichkeit bekommen, sich zu beweisen.

Die Ambitionen sind groß, das Potential ist vorhanden. Die Handschrift des Trainergespanns lässt sich immer erkennen. Für das Ziel des oberen Tabellendrittels soll bereits am ersten Spieltag (03.10., 20.00h in der Eversbuschhalle) gegen den TSV Grafing, der erste Sieg herausspringen. Wir von der „Zwoaten“ jedenfalls werden alles geben, um die Saison erfolgreich zu gestalten!