Menü
TSV-News im Detail
Mai 11, 2021 • Kategorie: mA1
JBLH mA1: HC Erlangen - TSV Allach 09 21:26 (9:10)

Allach zieht mit 2 Siegen aus 2 Spielen im Rennen um die Deutsche Meisterschaft ins Viertelfinale ein

Es war nicht unbedingt ein Handball-Leckerbissen, doch ein hochverdienter Erfolg für die Allacher gegen den Erlanger Bundesliga-Nachwuchs. Am Ende entscheiden vor allem die größeren Möglichkeiten im taktischen Bereich.

Zwei Wochen nach der Wiederaufnahme des Spielbetriebs war auch im zweiten Spiel noch nicht das optimale Leistungsniveau zu erwarten. Entsprechend dominierten zu Beginn des Spieles die Abwehrreihen. Während die Gäste auf eine sehr offensive 3:3 Variante setzen, gingen die Gastgeber mit einer sehr robusten 6:0-Defensive in das Spiel.

Beiden Teams war dabei der Siegeswille anzusehen. Und da einerseits ungewöhnliche viele technische Fehler passierten, andererseits auch einige freie Würfe auf beiden Seiten nicht den Weg ins Ziel fanden, war die erste Hälfte der Partie recht torarm.

So konnten Erlangen kein einziges Mal in Führung gehen, und die Allacher in der 24. Minute zwar den Vorsprung beim 6:9 auf 3 Tore erhöhen. Jedoch verkürzten die Franken bis zur Halbzeit noch einmal zum 9:10 Pausenstand.

Auch die zweite Halbzeit zeigte nicht immer richtige Entscheidungen und ein für das zu erwartende Niveau in einer Jugendbundesliga eine relativ hohe Fehlerquote. Daher blieb das Spiel vorerst noch offen bis zum 14:15. Als dann jedoch Chefcoach Andi Krauß das Angriffsspiel auf ein 4:2 und die Abwehr auf eine defensivere Formation umstellte, wirkte die Heimmannschaft überfordert.

Entsprechend erhöhte man von der 48. Bis zur 55. kontinuierlich die Führung auf 17:22 und hatte in dieser Phase das Spiel unter Kontrolle. Am Ende stand ein sicherer 21:26-Erfolg für die Münchener und damit der Einzug in die Runde der letzten acht um die Deutsche Meisterschaft.

Das Viertelfinale-Hinspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen steht am kommenden Donnerstag in Mannheim an, das Rückspiel findet 3 Tage später in Allach statt.