Menü
Wirbelsäulengymnastik heute online per Zoom. Hier klicken!
A-Jugend-Bundesliga: TSV Allach gewinnt 46:26 zu Hause gegen HSG Konstanz
Aufzeichnung unter www.tsvallach.de > Handball > Videos der Abteilung Handball
TSV-News im Detail
Okt 12, 2020 • Kategorie: Herren 2
BOL Herren 2: TSV Allach 09 – TSV Trudering 27:18 (13:6)

Die Zwoate mit zweitem Heimsieg in Folge

Am Samstag ging es für unsere Herren 2 gegen den TSV Trudering. Coronabedingt vor erneut leeren Rängen wollte man diesmal souveräner auftreten, als letzte Woche gegen den TSV Grafing. Das Ziel war ein deutlicher Heimsieg gegen den Bezirksligaaufsteiger.

Die Kleeblätter begannen motiviert und spielten konzentriert in der Anfangsphase. Bereits nach 6 Minuten konnten sich die Allacher mit 4 Toren absetzen. Auch in der folgenden Spielzeit gelang es der Zwoaten die Führung weiter auszubauen (9:3 in Minute 22, 12:5 in Minute 28). Grund dafür war, neben einer soliden Abwehr, vor allem unser Torhüter Dennis Stegemann, welcher sich durch viele Paraden auszeichnen konnte. Im Angriff wurden wiederum zu viele freie Würfe liegengelassen, weshalb die beiden Mannschaften mit einem Halbzeitstand von 13:6 in die Kabinen gingen.

Aus der Ansprache ging hervor, dass in der zweiten Hälfte vor allem im Angriff konzentrierter gespielt werden soll, sodass man sich weiter von den Truderingern absetzen kann. Dies gelang zuerst auch, als man in doppelter Unterzahl zwei Tore warf und keins kassierte. Zwischendurch ließ allerdings die Konzentration der Allacher ein wenig nach, sodass die Gäste auf 18:11 verkürzen konnten. Gegen Ende konnte Allach jedoch eine 9-Tore-Führung herausspielen. Folglich war zu keiner Zeit des Spiels ein Allacher Sieg in Gefahr.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine klare Leistungssteigerung der Herren 2 gegenüber dem Heimspiel letzte Woche in Grafing zu sehen war. Die Mannschaft wirkte abgeklärter und besser eingespielt. Vor allem defensiv wirkte das Team bis auf die Schlussphase bissiger und aggressiver. Im Angriff jedoch gab es immer noch zu viele und vor allem freie Fehlwürfe.

 

Vielen Dank an alle, die die „Zwoate“ im Stream unterstützen. Wir hoffen, dass wir euch bald wieder in der Eversbuschhalle begrüßen dürfen.

Es spielten: Stegemann, Wolf (beide Tor), Thomas (1), Poschenrieder (1), von Hoenning (4), Hofmann (1), Hellberg (4), Bayerl, Schäfer (1), Stolz (2), Heuberger (4), Maczan (5), Schilling (2), Feulner (2)