Menü
Wirbelsäulengymnastik heute online per Zoom. Hier klicken!
A-Jugend-Bundesliga: TSV Allach gewinnt 46:26 zu Hause gegen HSG Konstanz
Aufzeichnung unter www.tsvallach.de > Handball > Videos der Abteilung Handball
TSV-News im Detail
Feb 16, 2020 • Kategorie: wC1
Bayernliga: wC1 - TSV EBE Forst United 30:25 (16:14)

Mit überzeugender Leistung zwei Heimspielpunkte gesichert

Am Sonntagmittag traten die Allacher Mädels zu Hause in der Eversbuschhalle gegen das Team des TSV EBE Forst United an. Das Hinspiel beim Tabellenzweiten aus Ebersberg hatte man immer auf Tuchfühlung sehr eng mitgestaltet, knapper als es das 36:33 Endergebnis vermuten lässt. Mit Spannung erwartete man, wie die Allacherinnen um Tom Münchow und Kathi Schulze nach der überraschend deutlichen Niederlage gegen das Nachbarteam aus Laim heute ins Spiel finden würden.

Von Selbstzweifel war allerdings nach Anpfiff nichts zu sehen. Die Allacher Mädels zeigten von Beginn an, dass man auch heute gegen die Ebersbergerinnen mitspielen und mitbestimmen wollte, und so stand es in der schnellen Partie in der 8. Minute 5:5. Von Beginn an sahen sich die Gästinnen einer entschlossenen, konsequenten und fairen Abwehr gegenüber, die kein flüssiges Aufbauspiel zuließ, aber natürlich nicht jeden Wurf aus dem Rückraum verhindern konnte und mit diesen Treffern blieben die Ebersbergerinnen im Spiel. Unterstützt wurde die starke Allacher Abwehr von Geburtstagskind Mimi Grimm im Tor die einen ganz starken Tag erwischt hatte. Auszeit Gast beim 10:7 in der 13. Minute, das bis zur 19. Minute sogar zu einem 14:9 ausgebaut werden konnte. Ähnlich wie die Allacherinnen in der Vorwoche, reagierte das Gästeteam auf den vielleicht unerwartet starken Widerstand eher unsicher als souverän, auch wenn man sich bis zur Pause durch Einzelaktionen mit 16:14 herangekämpft hatte.

Zu Beginn der 2. Hälfte setzte sich der Widerstand der Ebersbergerinnen fort und die Partie blieb mit 19:19 in der 33. Minute und 23:23 in der 41. Minute denkbar eng und auf Augenhöhe. In der crunch time waren es dann die Allacher Mädels, die hinten engagiert erfolgreich verteidigten und unterstützt durch ihr starkes Tormädchen kaum noch etwas zuließen. Unbeeindruckt von der wiederholt durchaus robusten Defensivarbeit der Ebersbergerinnen, gingen die Allacherinnen im Angriff konsequent aufs Tor und hatten in der Schlussphase mehr Biss, Willen und Erfolg. Dafür belohnten sie sich, Trainerteam und Publikum mit 2 Punkten und großartiger Siegeslaune, zumal es auch noch eine Runde Geburtstagskuchen + Spezi von Mimi gab. Grund zum Feiern gab‘s jedenfalls genug.

 

Die Allacher Treffer erzielten 8x Sarah + ein paar superschöne Kreisanspiele, 7x Marlene, die sich auch von der wiederholt am Limit gegen sie verteidigenden Defensive nicht beeindrucken ließ, 5x Becci, 4x Leila und 4x Maria (auch in der Abwehr ganz stark) sowie Finja und Tanina je 1x.

 

Endstand 30:25 - Was für ein Unterschied zur Vorwoche, und gut, wenn man beide Spiele nicht vergisst ……

 

Weiter geht es ganz außer der Reihe im Nachholspiel gegen die HSG Schwabkirchen am Donnerstag, den 20.02.2020 um 17:30 Uhr. Wäre toll, wenn die Mädels auch am Werktag ordentlich Unterstützung von der Tribüne bekommen.

 

Und danke Mädels, das hat riesig Spaß gemacht!